[Rezension]: "Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe" von Suzanne Collins (02)

21. Dezember 2014






Originaltitel: The Hunger Games 2. Catching Fire
Preis: € 18,95 [D]
Ausgabe: gebunden
Seitenanzahl: 432
Reihe: 2. Band (Trilogie)
Bewertung: ***** (5) ♥
Verlag: Oetinger
*hier kaufen*







"In was für einer Sicherheit?", sagt er, sanfter jetzt. "In der Sicherheit, zu verhungern? Wie Sklaven zu arbeiten? Ihre Kinder zur Ernte zu schicken? Du hast den Leuten nichts angetan - du hast ihnen eine Chance gegeben. Sie müssen nur den Mut haben, sie zu ergreifen ." (Gale - Seite 116)

Achtung, diese Rezension könnte Spoiler enthalten, da es sich hier um den 2. Teil handelt. 

Seitdem Katniss und Peeta sich geweigert haben, einander in der Arena zu töten, werden sie vom Kapitol als Liebespaar durch das ganze Land geschickt. Doch da ist auch noch Gale, der Jugendfreund von Katniss. Und mit einem Mal weiß sie nicht mehr, was sie wirklich fühlt oder fühlen darf. Als immer mehr Menschen in ihr und Peeta ein Symbol des Widerstands sehen, geraten sie alle in große Gefahr. Und Katniss muss sich entscheiden – zwischen Peeta und Gale, zwischen Freiheit und Sicherheit, zwischen Leben und Tod.

„Ich halte die Thermoskanne in der Hand, obwohl sich die Wärme des Tees längst in der eisigen Luft verflüchtigt hat.”


Juchu, auch der zweite Teil der Panem-Trilogie ist fertig "ge-re-readed". Für mich war er wieder sehr spannend, denn im Gegensatz zum ersten Teil habe ich diesen jetzt "erst" das zweite oder dritte mal gelesen. 
Ich kann mich noch erinnern, dass ich beim allerersten Lesen bis fünf Uhr morgens (und es war in der Schulzeit) diese Dystopie verschlungen habe. Erst nachmittags hatte ich realisiert, das der dritte Teil erst ein Jahr später erscheint. Ab da war ich nur am heulen :D
Der zweite Band der Trilogie war für mich etwas schwächer als der erste. Dies liegt allerdings nur an dem Part, der sich meiner Meinung nach etwas hinzieht. Danach ging es aber wieder sehr spannend und auch flüssig weiter. Deshalb auch die fünf Eulen, denn weniger kann ich einfach nicht über's Herz bringen.
Auch dieser Teil ist wieder aus der Sicht von Katniss geschrieben. Diesmal finde ich es auch sehr schön, dass man viel über Katniss Gedankengänge erfährt. So zum Beispiel erkennt man das hadern ihrerseits, die Familie in Sicherheit zu bringen und abzuhauen oder sich als Symbol der aufkeimenden Widerstände zu bekennen. 
Außerdem ist sie sich sehr mit ihren Gefühlen für Gale und Peeta im unklaren, denn sie kann sich erstens nicht entscheiden und zweitens will sie eigentlich auch überhaupt gar keine Gefühle zulassen (ich persönlich bin ja schon von Anfang an Team Peeta gewesen).
Ganz besonders schön finde ich auch, dass immer wieder Rue erwähnt wird - denn in manch anderen Büchern werden Tote einfach vergessen, als hätten diese nie existiert. Auch die Spekulationen um Distrikt 13 finde ich sehr spannend. Mal angenommen Distrikt 13 würde noch existieren (denn das wissen wir ja nicht wirklich), ich fände das schon sehr gruselig.
Der Part in der Arena gefällt mir wie immer am besten, aber auch die Szenen davor. Die Gemeinschaft die zwischen den Siegern herrscht und besonders die Interviews haben mich nach wie vor begeistert. Es ist einfach so witzig, wie Finnick, Chaff und Johanna Katniss foppen, weil sie Peeta (obwohl er schon im sterben lag) nicht angucken konnte.
Auch Cinna hat mal wieder hervorragende Leistungen erbracht (vor allem bei Katniss' Hochzeitskleid) und Peeta reißt bei den Interviews sowieso wieder alles raus. Wenn ihr noch vorhabt das Buch zu lesen, solltet ihr die nachfolgende Szene vielleicht nicht anschauen. Ansonsten ist dies einer meiner Liebligsszenen im Film aber auch im Buch.





Selbstverständlich bekommt auch der zweite Teil der Panem-Trilogie fünf volle Eulen. Ich freue mich darauf den letzten Teil zu re-readen und bin gespannt ob ich da meine (eher negative) Meinung noch ändern werde.

An das Jahr 2003 wird sich die Amerikanerin Suzanne Collins sicher gern erinnern. Damals erschien "Gregor und die graue Prophezeiung", ihr erster Roman für Kinder und Jugendliche. Die Geschichte des New Yorker Jungen, der unter der Stadt das Reich der Unterländer entdeckt, faszinierte sowohl junge als auch erwachsene Leser, und das Buch schoss in die Bestsellerlisten. Schon vorher hatte die 1962 in New Jersey geborene Autorin Drehbücher für preisgekrönte Kinderserien im amerikanischen Fernsehen geschrieben. Mittlerweile sind weitere "Gregor"-Bücher erschienen und auch das Nachfolgebuchprojekt, "Die Tribute von Panem", wurde hochgelobt und in Deutschland 2010 für den "Jugendliteraturpreis" nominiert. Suzanne Collins lebt mit ihrer Familie und einigen Katzen in Connecticut.













Band 3: Die Tribute von Panem. Flammender Zorn (OT: The Hunger Games 3. Mockingjay)





Auf der Webseite http://www.dietributevonpanem.de/ findet ihr alle nur erdenklichen Informationen zu der gesamten Trilogie, zum Beispiel die neusten Trailer, Informationen über die Bücher,, Filme, CD's , Spiele und viel mehr :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen