04 Februar 2015

[Rezension]: "Chroniken der Unterwelt - City of Bones" von Cassandra Clare (01)






Originaltitel: City of Bones
Preis: € 13,99 [D]
Ausgabe: Taschenbuch
Seitenanzahl: 504
Reihe: 1. Band (Hexalogie)
Bewertung: ***** (5) ♥
Verlag: Arena
*hier kaufen*







"Denk daran, dass es nicht die Monster waren, vor denen deine Mutter aus der Verborgenen Welt geflohen ist und vor denen sie sich versteckt hielt. Nicht die Hexenmeister, nicht die Werwölfe, nicht das Lichte Volk, nicht einmal die Dämonen. Es waren sie. Es waren die Schattenjäger." (Seite 252 - Magnus Bane)


Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten findet, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

„Du willst mich wohl verarschen”, sagte der Türsteher und verschränkte die Arme vor seiner breiten Brust.


Eigentlich sind diese typischen Fantasy-Geschichten nicht so meins. Um es genauer zu sagen handelt es sich hier um das Genre Urban-Fantasy. Aber da ich "City of Bones" nun schon länger von einer Freundin ausgeliehen hatte, wollte ich es nun endlich mal lesen.
Und ich muss sagen, ich bin wirklich positiv überrascht. 
Trotz der auktorialen Erzählweise, mit der ich manchmal Probleme habe, konnte ich mich sehr gut in die Charaktere hineinversetzten. Vor allem Clary hat es mir angetan. Denn sie ähnelt mir mit ihren roten Haaren und kleinen Körpergröße wirklich sehr. Außerdem ist sie absolut nicht auf den Mund gefallen und weiß sich gegen den arroganten und scheinbar unverletzlichen Jace gut zu behaupten.
Aber auch die anderen Charaktere, wie Simon, Clarys bester Freund, Jace' "Geschwister" Izzy und Alec und der Hexenmeister Magnus Bane sind wunderbar ausgearbeitet und haben alle ihre Ecken und Kanten, die sie noch sympathischer machen. 

Zu Beginn lernt man Clary in ihrem ganz normalen Leben kennen. Als dann ihre Mutter verschwindet und sie von einem Monster angegriffen wird, entdeckt sie, dass alles nicht unbedingt das zu sein scheint, wie sie bisher geglaubt hatte.
So wird der Leser langsam in die fantastische Welt hineingeführt und lernt mit Clary die vielen verschiedenen Wesen kennen. So gibt es neben den Mundies (Menschen) auch Dämonen, Schattenwesen (z.B. Vampire, Werwölfe, Wassergeister) und Kreuzungen davon, wie die Hexenmeister. Die Aufgabe der Schattenjäger ist es nun, das Böse zu bekämpfen und die Menschen zu beschützen.
Natürlich dreht sich das Buch nicht nur um das Jagen von Dämonen. Denn um neue Schattenjäger erschaffen zu können, wird der "Kelch der Engel" benötigt. Hinter diesem ist ein gewisser Valentine her, denn damit könnte er an sehr große Macht erlangen. Aber auch Clarys Mum ist an allem nicht ganz unschuldig...

Trotzdem kam Clary meiner Meinung nach zu gut und zu schnell mit allem zurecht. Meine Mum ist verschwunden, es existieren Wesen die man sonst nur aus Büchern  kennt - aber egal. Das nehme ich einfach mal so hin und bin kein bisschen skeptisch. Aber ich denke, dies kann man verzeihen - denn es handelt sich ja immer noch um eine Geschichte.

Der Erzähstil ist sehr flüssig und vor allem gegen Ende konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Durch schlagfertige und witzige Dialoge und dem teilweise schwarzen Humor (meist ausgehend von Jace) musste ich einige Male schmunzeln.
Deshalb kamen mir die 500 Seiten auch eher wie die Hälfte vor.
Im Prinizp findet man hier auch nichts neues. Vieles hat man in anderen Romanen wie "Twilight" oder auch "Harry Potter" schon gelesen. Aber Cassandra Clare kreiert daraus etwas so spannendes und originelles, das es mir schon fast wieder neu vorkam.

Der Auftakt der Reihe "Chroniken der Unterwelt" hat mich restlos begeistert und ich werde auf jeden Fall weiter lesen! So bekommt "City of Bones" ganz knapp 5 Eulen ♥

Schon als Kind hat Cassandra Clare viel gelesen. Bücher waren ihre treuesten Begleiter in einer Zeit, in der ihre Eltern mit ihr durch die Welt zogen. Cassandra Clare lebte, noch bevor sie zehn Jahre alt war, in vielen Ländern, darunter die Schweiz, England und Frankreich. Nach dem College ging sie nach Los Angeles und New York, um für diverse Unterhaltungsmagazine zu schreiben. Die Welt von Britney Spears und Paris Hilton war jedoch nicht wirklich die ihre. 2004 begann Cassandra Clare ihren ersten Roman zu schreiben, inspiriert vom Bezirk Manhattan in ihrer Lieblingsstadt New York. Mit ihren "Chroniken der Unterwelt" war sie schnell so erfolgreich, dass sie 2006 den Job als Societyreporterin an den Nagel hängen konnte. Heute lebt sie mit ihrem Freund und zwei Katzen in Brooklyn, New York.




Band 2: Chroniken der Unterwelt - City of Ashes (OT: The Mortal Instruments - City of Bones)










Band 3: Chroniken der Unterwelt - City of Glass (OT: The Mortal Instruments - City of Glass)










Band 4: Chroniken der Unterwelt - City of Fallen Angels (OT: The Mortal Instruments - City of Fallen Angels)











Band 5: Chroniken der Unterwelt - City of Lost Souls (OT: The Mortal Instruments - City of Lost Souls)







Band 6:
 Chroniken der Unterwelt - City of Heavenly Fire (OT: The Mortal Instruments - City of Heavenly Fire)










Zusatzband: Chroniken der Unterwelt - Der Schattenjäger-Codex (OT: The Mortal Instruments - The Shadowhunter's Codex)




Kommentare:

  1. Hey, schöne Rezi! :)
    Bin froh, dass ich einen neuen Fan kennengelernt habe, von der Reihe kann ich nur restlos schwärmen.
    Bevor ich in eine Lobeshymne verfalle, höre ich besser auf :D Freu dich auf die nächsten Bände!
    Liebe Grüße,
    Noemi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich das dir als großer Fan meine Rezi gefällt :)
      Ich habe mir auch schon den zweiten Band zugelegt. Mal gucken wann ich weiter lesen kann :)

      Liebe Grüße,
      Jana

      Löschen
  2. Schöne Rezi :) Ich muss ja zugeben, dass ich mit Clary leider meine Probleme habe :( Band 3 habe ich dann unterbrochen, da sowohl sie als auch Simon mir schrecklich auf den Wecker gingen. Ich hoffe, die wird es da anders ergehen :)
    Ich kann dir auch die zweite Reihe (Clockwork Angel und Co) total empfehlen. Die habe ich echt verschlungen :)

    LG
    Anika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ;)
      Ich habe schon von einigen gehört, das die Protagonisten nervig werden.
      Wenn es mir genauso gehen sollte, werde ich auch abbrechen.
      Die zweite Reihe steht auch schon auf meiner WuLi :) Ist ja cool das dir die noch besser gefallen hat..

      Liebe Grüße,
      Jana

      Löschen
  3. Hallo Jana,

    sehr schön rezensiert! Bei Fantasy bin ich auch eher vorsichtig, doch die Reihe soll mal angetestet werden. Vielleicht ist es ja wirklich etwas für mich.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Du kannst ja auch einfach mal in die Leseprobe rein lesen, falls du dies nicht schon getan hast :)

      Liebe Grüße,
      Jana

      Löschen
  4. Hallo Jana! ;)
    Danke, dass wir deine Rezi hier im Rezensentenpool verlinken dürfen! ♥
    Dürfen wir deinen Blog generell in unsere Bloggerliste aufnehmen, die wir in Zukunft weiterhin verlinken dürfen?
    Alles Liebe ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen