18 Mai 2015

[Rezension]: "Beautiful Oblivion" von Jamie McGuire (01)






Originaltitel: Beautiful Oblivion
Preis: € 9,99 [D]
Ausgabe: Taschenbuch
Seitenanzahl: 416
Reihe: 1. Band (Trilogie) [Spin-Off von Beautiful Disaster]
Bewertung: **** (4)
Verlag: Piper
*hier kaufen*







"Er ist kein Schönling. Er ist ein harter Bursche. Nur in anderer Hinsicht als du." Er grinste breit. "Dann hältst du mich also für einen harten Burschen?" Ich zwang mich, nicht zu lächeln, aber es fiel mir schwer. Sein Gesichtsausdruck war ansteckend. "Jeder weiß doch, wie die Maddox-Brüder sind." "Vor allem", sagte Trenton, stellte sich auf die Polster, mit einem Fuß neben mir und dem anderen zwischen die Lehne und mich gequetscht, "dieser Maddox-Bruder!" (Seite 74)

Vielen lieben Dank an den Piper-Verlag für dieses Rezensionsexemplar!


Als Cami in einer Bar Trenton Maddox kennenlernt, hat sie keinen Zweifel daran, dass ihre Freundschaft mit dem berüchtigten Weiberhelden eine platonische bleiben wird. Schließlich ist sie wie er mit rüpelhaften Brüdern aufgewachsen und weiß, mit Männern wie ihm umzugehen. Doch wenn sich ein Maddox-Bruder verliebt, dann liebt er für immer. Und er kämpft – auch wenn alles andere daran zu zerbrechen droht.

„Seine Worte hingen in der Dunkelheit irgendwo zwischen unseren Stimmen.”

"Beautiful Oblivion" ist mein erstes (zumindest bewusstes) Buch aus dem Genre New Adult. Verplant wie ich manchmal eben bin, habe ich erst hinterher bemerkt, das dies der erste Band (oder auch der 4., wie man es nimmt) eines Spin-Off's der "Beautiful Disaster"-Trilogie ist.
Im Endeffekt ist es aber kein Problem mit diesem Buch zu beginnen, da nichts gespoilert wird. Denn es beginnt genau zur gleichen Zeit wie "Beautiful Disaster" - nur dass das kennen lernen von Travis und Abby im Hintergrund steht und Cami sich als Barfrau um einen liebeskummerkranken Travis kümmern "darf".

Von Anfang an merkt der Leser, das Trenton Maddox ein Auge auf Camille geworfen hat. Diese wusste gar nicht, das er schon länger Interesse an ihr hegt und hält sowieso lieber Abstand von den Maddox-Brüdern. Schließlich pflegen sie nicht den besten Ruf und sind auffällig oft in Schlägereien verwickelt.
Außerdem steckt Cami mitten in einer Beziehung mit T.J., Den bekommt sie zwar so gut wie nie zu Gesicht, aber Schluss machen möchte sie trotzdem nicht. Doch Trenton lässt sich davon nicht abschrecken und will wenigstens mit Cami befreundet sein. Schlussendlich kommt es wie es kommen muss: die Zuneigung der beiden zueinander wird immer stärker...

Der Schreibstil ist sehr flüssig und locker. Auch wenn der Inhalt wirklich nicht so viel hergibt, bin ich durch die Seiten geflogen und habe kaum bemerkt, wie die Zeit verging.

Trenton Maddox ist trotz seines schlechten Rufes ein total sympathischer und liebenswerter Typ. Trotzdem kann er auch mal richtig aggressiv werden, wo ich mich als Leser schon erschrocken habe. Trenton arbeitet als Tätowierer in einem Tattoo-Laden und sieht dementsprechend auch so aus ;)
Besonders toll ist seine Beziehung zu der 5-Jährigen Olive, auf die er öfters aufpasst. Olive ist für ihr Alter sehr reif und hat mich total oft zum Lachen gebracht. Sie ist einfach so niedlich und zuckersüß und bringt die Charaktere oft in die ein oder andere prekäre Lage.

Der Roman ist aus der Ich-Perspektive von Camille geschrieben. Diese kann zunächst gar nicht glauben, wieso einer wie Trenton Maddox auf sie steht. Trotzdem ist sie nicht nur das schüchterne, graue Mädchen, sondern kann auch bestimmt und selbstbewusst auftreten. Sie versucht immer allen alles Recht zu machen und kommt selbst dabei oft zu kurz. 
Dadurch ergattert sie allerdings noch einen Zweitjob im Tattoo-Laden, um ihrem kleinen Bruder aus der Patsche zu helfen und kommt somit Trenton noch näher..

Auch die anderen Charaktere in dem Roman, wie Reagan, ihre Mitbewohnerin oder Kodi Reagan's On-Off Beziehung treten sehr stark hervor und sind mir schnell ans Herz gewachsen.

Schon zu Anfang merkt der Leser, das Cami irgendein Geheimnis hat. Dazu werden immer wieder Andeutungen gemacht und sogar darüber gesprochen, aber der Leser erfährt trotzdem erst am Ende die ganze Wahrheit. Das ist wirklich spannend und super umgesetzt.

Leider hat das Buch in der zweiten Hälfte eine Eule eingebüßt. Die Charaktere haben mich etwas genervt, bzw. hat sich die Handlung etwas wiederholt. Trenton klammert teilweise echt stark und streitet sich immer wegen der gleichen Sache. Außerdem ist er teilweise so aggressiv, das ich nicht nachvollziehen konnte, wieso Cami das einfach so billigt..
Trotzdem wird es auch gegen Ende nochmal richtig spannend und es kommt zu einem Show-Down, der mich wirklich überrascht hat!

Alles in allem eine tolle Liebesgeschichte, die man ohne Probleme als Einzelband lesen kann. Trotzdem hat auch Trenton's Bruder Travis mein Interesse geweckt und ich bin froh mir schon "Beautiful Disaster" bestellt zu haben. 

Jamie McGuire ist in Tulsa, Oklahoma, aufgewachsen und lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf einer Farm in der Nähe ihrer Heimatstadt. Ihr erster Roman, »Beautiful Disaster«, war ein internationaler Erfolg, an den sich weitere New York Times-Bestseller anschlossen.





Band 2: Beautiful Redemption - Release: 14.01.2016

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen