[Rezension]: "Wait for You" von J. Lynn (01)

27. Mai 2015






Originaltitel: Wait for you
Preis: € 9,99 [D]
Ausgabe: Taschenbuch
Seitenanzahl: 448
Reihe: 1. Band
Bewertung: ***** (5) ♥
Verlag: Piper
*hier kaufen*







"Ich werde den Kurs nicht schmeißen...", auch wenn ein Teil von mir das wollte,"... aber ich bezweifle, dass ich dir irgendwas zu erzählen haben werde. Es ist ja nicht so, als würden wir noch mal miteinander reden." Jacob ließ meinen Arm los, lehnte sich zurück und schaute mich an. "Berühmte letzte Worte, Avery." (Seite 22)

Vielen lieben Dank an den Piper-Verlag für dieses Rezensionsexemplar!


Manchmal lohnt es sich zu warten, doch manchmal lohnt es sich zu kämpfen. Avery Morgansten zieht von Texas nach West Virginia, um auf ein kleines College zu gehen, wo niemand sie kennt. Sie will ein neues Leben beginnen, fern von ihrer schmerzhaften Vergangenheit. Neben neuen Freunden macht sie an ihrem ersten Tag auf dem College auch Bekanntschaft mit dem unverschämt charmanten Cameron Hamilton, der so gar nicht in ihr neues, ruhiges Leben passt – und keine Gelegenheit auslässt, sie um ein Date zu bitten. Avery gibt ihm einen Korb nach dem anderen, doch so schnell gibt Cam nicht auf ...

„Es gab zwei Dinge im Leben, die mir eine Höllenangst einjagten.”

Ich bin immer noch ganz überwältigt von dem Buch und brauchte ein wenig Zeit, bevor ich überhaupt eine Rezension dazu verfassen konnte.
Dies ist mein erster Roman von J. Lynn bzw. Jennifer L. Armentrout, aber mit Sicherheit nicht der letzte. 

Im Alter von vierzehn Jahren ist Avery Morgansten irgendetwas schlimmes zugestoßen. Nach diesem Ereignis wird sie von all ihren Freunden und auch ihren Eltern ausgestoßen und regelrecht verschrien.. 
Um endlich neu anfangen zu können, zieht sie aus ihrer Heimatstadt Texas in das meilenweit entfernte West Virginia und rennt direkt Cameron Hamilton in die Arme. Zu ihrem (Un)-Glück wohnt dieser ihr auch noch genau gegenüber und versucht fortan alles, um Avery zu einem Date zu überreden...

Avery ist 19 Jahre alt und hat eine Art Zwangsneurose. Sie kann es gar nicht ab, wenn Leute sie anstarren und musste daher auch aufhören zu tanzen. Außerdem fährt sie vor ihrem ersten Unitag die Strecke zweimal ab, um auch ja pünktlich zu kommen.
Trotzdem war sie mir als Leser gleich super sympathisch und irgendwie konnte man ihre Zwangsneurosen total nachvollziehen. Man möchte direkt wissen, was so schreckliches in ihrer Vergangenheit passiert ist und ihr am liebsten sofort helfen. Innerlich wirkte sie, trotz ihrer Erfahrungen, sehr stark. Aber auch wenn sie so tut: gegen Cam's blaue Augen ist auch sie nicht ganz immun.
Zum Glück trifft sie schon am ersten Tag Brittany und Jacob, mit denen sie sich sofort anfreundet. Die beiden sind sehr sympathisch und lustig und nehmen Avery einfach wie sie ist. Trotzdem bleiben beide eher im Hintergrund, was aber überhaupt nicht schlimm ist, da sich die Geschichte ja um Avery und Cam dreht.

Cameron Hamilton ist der Weiberheld an der Universität und laut Brittany "das >Flitt< in männliches Flittchen" (Seite 21). Trotzdem fand ich Cam von Anfang an einfach nur toll. Er gibt, was Avery betrifft, wirklich nicht so leicht auf, ist total süß und lieb und einfach zum anschmachten (trotz seinem Faible für gekochte Eier).
Außerdem habe ich seine Familie total ins Herz geschlossen. Seine Mum und sein Dad sind einfach wunderbar und Cam verhält sich gegenüber seiner Schwester wie ein beschützender großer Bruder (vielleicht etwas zu beschützend, aber das ist eine andere Geschichte...)

Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Avery geschrieben (dafür ist der 3. Band "Trust in Me" aus der Sicht von Cam verfasst). Es ist total locker und leicht geschrieben und ich hatte das Buch wirklich an einem Tag durch. Man mag es einfach gar nicht mehr aus der Hand legen.
Natürlich darf man keine allzu großen Spannungen erwarten, aber trotzdem war die Handlung für mich wie eine Achterbahn der Gefühle: ich habe geweint, gelitten, gelacht und mich für die beiden gefreut - es ist alles dabei, was ein grandioses Buch braucht!

Ich fand es auch gut, das die Autorin nicht so prüde geschrieben und kein Blatt vor den Mund genommen hat (was das Sexuelle betrifft). Das kommt wahrlich nicht zu kurz, erinnert aber trotzdem in keinstem Fall an "Shades of Grey". Und auch Avery ist absolut nicht mit Anastasia Steele zu vergleichen. Zwar ist sie genauso unbeholfen und unerfahren, aber auf eine süße und verständliche Art und Weise.

Wer das Genre New Adult, beziehungsweise Liebesgeschichten mit Drama mag, der sollte "Wait for You" auf jeden Fall lesen. Verdiente 5 Eulen - und ich muss mir unbedingt bald den 2. Teil besorgen, in dem wir Cam's Schwester näher kennen lernen!

J. Lynn ist das Pseudonym der amerikanischen Bestseller-Autorin Jennifer L. Armentrout. Sie schrieb international sehr erfolgreiche Young-Adult-Romane, bevor ihr mit ihren New-Adult-Romanen, beginnend mit »Wait for You«, ihre bisher größten Erfolge gelangen. Jennifer L. Armentrout lebt in Martinsburg, West Virginia.





Band 2: Be with Me 








Band 3: Trust in Me








Band 4: Stay with Me









Band 5: Fall with Me









Band 6: Forever with You 









Band 7: Fire in You - Release: 02.05.2017

Kommentare:

  1. Hey, schöne Rezension. Ich habe die englische Version gerade beendet und bin dabei, meine Rezension zu verfassen :) Ich liebe dieses Buch und habe den zweiten gleich auch schon angefangen :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Oh du glückliche. Ich werde ihn mir aber auch die Tage kaufen - ich kann einfach nicht anders! *_*

      Liebe Grüße,
      Jana

      Löschen
  2. Hi,

    gute Rezi und ich mochte das Buch auch sehr gerne. Kannst dich auf die weiteren Bücher freuen.

    lg
    Marie

    AntwortenLöschen