18 Juli 2015

[Rezension]: "Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten" von Jennifer Wolf (02)






Originaltitel: Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten
Preis: € 7,99  (Taschenbuch)
             € 3,99 (eBook)
Verlag: impress (Carlsen)
Erscheinungsdatum: 02. Juli 2015
Seitenanzahl: 267
Reihe: 2. Band von 4
Bewertung: ***** (5) ♥








"Es ist, als hätten meine Träume eine Persönlichkeit angenommen. Als lebten sie mit mir. Ich spüre ihre Präsenz, als seien sie ein realer Mensch. Wie ein geliebter, der mich nachts besucht. Ich spüre Sehnsucht nach einem ... Mann? Aber nicht nach irgendeinem, sondern nach dem, den ich in meinen Träumen treffe." (Seite 54 *laut meinem Tolino)


Achtung, diese Rezension könnte Spoiler enthalten, da es sich hier um den 2. Teil handelt!

Niemals hätte sich Dahlia träumen lassen, dass sie einst zu den Auserwählten der Jahreszeiten gehören könnte. Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört sie nicht in die Nähe von Göttern, sondern aufs Feld, wo sie von klein auf Lavendelblüten pflückt und ihre Familie unterstützt. Aber die Anweisung der Göttin Gaia hätte klarer nicht sein können: Dieses Mal soll ein Mädchen aus Hemera zu ihren vier Söhnen geschickt werden und sich ein Jahrhundert lang an einen von ihnen binden. Sollte Daliah die Auserwählte werden, für wen würde sie sich entscheiden? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter?

Aus den Aufzeichnungen der Hüterinnen

Maya Jasmine Morgentau
Im Jahre der Göttin 1002
Alte Zeitrechnung 3115

Geliebte Schwestern,

wie ihr aus den kommenden Berichten erfahren werdet, bin ich zusammen mit dem Halbgott Nevis aus Gaias Reich geflohen. 


Wieder sind 100 Jahre vergangen und die Göttin Gaia kehrt auf die Erde zurück, um eine Auserwählte für ihre Söhne den Frühling Aviv, den Sommer Sol, den Herbst Jesien und den Winter Nevis zu wählen. Doch dieses Mal soll ein einfaches Mädchen aus Hemera die Frau einer Jahreszeit werden - Dahlia Evangeline Abendsonne. 
Nur vorbereitet durch ein Jahr bei den Hütterinnen und geplagt von Träumen die sie nicht loslassen, muss sie die Entscheidung ihres Lebens treffen...

Dahlia war mir von Anfang an sehr sympathisch. Zu meiner Freude ist auch sie mit ihren 1.54m wieder eine eher kleine Protagonistin (ja das bereitet mir immer Freude beim Lesen :D). Nachdem Gaia ausgerechnet sie erwählt hat, flüchtet Dahlia zunächst in das Grenzgebiet und muss erstmal wieder eingefangen werden. Denn sie würde alles dafür tun, um nicht mit in Gaias Reich gehen zu müssen. Viel lieber zieht Dahlia ihre Familie dem Reichtum und der ewigen Gesundheit vor. Außerdem wird sie von schlimmen Träumen von einem Mann mit rotem Haar und haselnussbraunen Augen geplagt, die sie immer wieder mit dem Geschmack von Äpfeln aufwachen lassen.
Dahlia ist sehr vorlaut und sagt immer gerade heraus was sie denkt. Dies war sehr erfrischend, vor allem da Maia im ersten Teil doch etwas wohlerzogener aufgetreten ist. Außerdem ist sie sehr impulsiv und denkt nicht immer darüber nach, was sie tut (wie man an ihrer Flucht ins Grenzgebiet erkennen kann).
Im Gegensatz zum ersten Band haben sich die Jahreszeiten kaum verändert. Aviv ist immer noch sehr verspielt und schüchtern. Sol war mir nach wie vor etwas unsympathisch, vor allem da er sehr arrogant auftritt. Jesien jedoch wirkt, vor allem als er auf Dahlia trifft, gar nicht mehr so lustig und sympathisch, sondern sehr viel nachdenklicher und verschlossener. Nevis hat sich, wahrscheinlich durch Maias Einfluss, wirklich zum positiven verändert. Wobei er mir auch schon im vorherigen Teil sehr ans Herz gewachsen ist.

Die Geschichte selbst beginnt mit den Aufzeichnungen von Maia Jasmine Morgentau, die sie anfertigte als sie mit Nevis auf der Erde verweilte. Dadurch werden einem auch nochmal die einzelnen Jahreszeiten ins Gedächtnis gerufen. Außerdem spielt die Geschichte größtenteils auf der Erde und kaum in Gaias Reich. So lernen wir viel über Hemera, den Orden und auch einiges über das Grenzgebiet. Ich hoffe aber, das wir im dritten Teil mehr über Gaias Reich erfahren werden, da dies doch sehr interessant und träumerisch wirkt.
Wer den ersten Teil gelesen hat, wird schnell wissen um wen es in Dahlias Träumen geht und auch warum dieses Mal jemand aus Hemera gewählt wurde. Trotzdem ist es nicht unbedingt nötig "Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten" vorweg zu lesen - ich kann es aber nur empfehlen!
Anders als zu Beginn vermutet, ist die Geschichte absolut nicht vorhersehbar und strotzt nur so vor spannenden Wendungen. Gerade gegen Ende wurde es wieder richtig emotional und ich musste ein paar Tränchen verdrücken.

Insgesamt empfand ich die Fortsetzung um die Jahreszeiten nochmal als eine Steigerung zum ersten Teil. Ich kann es gar nicht erwarten, den 3. Teil zu lesen, denn am Ende konnte man schon einen kleinen Einblick gewinnen, worum es gehen könnte. 


Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.






Band 1: Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten











Band 3: Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten




Band 4: Tagwind. Der Bewahrer der Jahreszeiten













Spin-off: Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten







"Just Friends"











"Summer Boys"





Kommentare:

  1. Soooo tolle Cover <333

    Und ich bekomme doch morgen tatsächlich einen E-Reader. Ich glaubte ja schon nicht mehr dran :P
    Und dann sind diese beiden Schätzchen ganz weit oben mit dabei.!!!

    Tolle Rezis :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde die Cover auch so schön ♥

      Sehr Cool :) Ich wünsche dir ganz viel Spaß damit!

      Danke dir :)

      Löschen