[Rezension]: "Ich brenne für dich" von Tahereh Mafi (03)

5. April 2016






Originaltitel: Ignite Me
Verlag: Goldmann
Preis:  € 16,99 (Hardcover)
              € 9,99 (Taschenbuch)
              € 8,99 (eBook)
Erscheinungsdatum: 22. Juni 2015
Seitenanzahl: 384
Reihe: Band 3 (Trilogie)
Bewertung: **** (4) 









Achtung, diese Rezension könnte Spoiler enthalten, da es sich hier um den 3. Band handelt!

Vielen lieben Dank an den Goldmann Verlag für dieses Rezensionsexemplar!


Die Schlacht gegen das Reestablishment ist verloren, der Zufluchtsort der Rebellen zerstört, Juliettes Freunde sind in alle Winde zerstreut. Über das Schicksal ihrer großen Liebe Adam ist Juliette im Ungewissen – ebenso wie über ihre Gefühle für ihn. Die einzige Gewissheit, die sie noch hat, ist, dass sie das grausame Regime unbedingt besiegen muss. Doch dazu bleibt ihr nichts anderes übrig, als sich Warner anzuvertrauen, dem einen Menschen, den sie auf ewig zu hassen schwor. Und der ihr das Leben rettete. Jetzt verspricht er, an ihrer Seite zu kämpfen. Doch kann Juliette ihm vertrauen? Und was will er wirklich von ihr?

„Ich bin ein Stundenglas.”



"Ich brenne für dich" setzt nahtlos an die Geschehnisse aus Band 2 an. 
Juliette ist am Boden zerstört, da sie davon ausgehen muss, die einzige Überlebende des Angriffs des Reestablishment zu sein. Von Omega Point, ihrem neuen Zufluchtsort und Stützpunkt der Rebellen, ist nichts mehr übrig. Außerdem wurde sie ausgerechnet von Warner gerettet, der so widersprüchliche Gefühle in ihr auslöst und dem sie eigentlich nicht trauen darf. Doch womöglich ist er der einzige, der dabei helfen kann, seinen Vater und Kommandeur von Sektor 45 zu stürzen.

Meiner Meinung nach ist das besondere an der Reihe die Charakterentwicklung. Im ersten Band war Juliette verängstigt und verunsichert. Das wurde vor allem durch viele abgehackte und durchgestrichene Sätze deutlich, die jetzt gar nicht mehr vorkommen. Mittlerweile hat sich Juliette zu einer selbstsicheren und mutigen Frau entwickelt. Sie lernt mit ihrer Fähigkeit umzugehen und will nur eines: das Reestablishment stürzen. Während mich ihre weinerliche und "oh mein Gott ich bin so schrecklich und alleine" Art in Band 2 sehr genervt hat, fand ich sie in "Ich brenne für dich" sehr sympathisch und empfand sie als eine starke Protagonistin mit Ecken und Kanten.
Auch Adam hat sich sehr verändert, was aber schon gegen Ende von Band 2 deutlich wurde. Er kommt einfach nicht mit Juliettes Veränderung klar und verhält sich größtenteils wie ein bockiges Kind. Einerseits konnte ich ihn gut verstehen, aber andererseits wollte ich das Buch manchmal einfach nur gegen die Wand klatschen. Für mich war dieser Charakter sowieso immer etwas blass und erst gegen Ende merkt man, welche Persönlichkeit wirklich hinter Adam steckt. 
Am besten hat mir die Wandlung von Warner gefallen. Wobei wir ihn vielleicht einfach nur falsch verstanden haben? Mir ist er jedenfalls sehr ans Herz gewachsen!

Der Verlauf der Handlung war sehr spannend und ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen beendet. Allerdings überwiegt die Dreiecksbeziehung zwischen Warner, Juliette und Adam. Hier gibt es noch eine kleine "Überraschung", die mich aber dann doch nicht so sehr überraschen konnte. 
Auch das große Finale wird innerhalb weniger Seiten erzählt obwohl die Gruppe so lange darauf hingearbeitet hat. Im Nachhinein finde ich dies etwas schade...
Aber irgendwie ist das immer so, oder? Die Welt geht unter, aber es gibt immer die eine Sache die wichtiger ist :D 

Der Schreibstil der Autorin hat sich, wie oben schon erwähnt, sehr verändert. Er ist flüssiger geworden und ich bin auch sofort in die Geschichte hinein gekommen, obwohl so viel Zeit zwischen Band 2 und 3 lag.
Wie die Autorin schreibt, was sie sich mit der Veränderung ihres Schreibstiles gedacht hat und einfach das poetische in ihren Sätzen ist für mich einfach nur faszinierend. Ein Grund mehr, warum ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen!

Für mich, trotz kleiner Mängel, ein gelungenes Finale einer grandiosen Reihe. Wer allerdings super viel Action erwartet, würde hier enttäuscht werden. 
Ich hingegen war am Ende einfach nur traurig, die Charaktere zurück lassen zu müssen und vergebe deshalb 4 Eulen.




Tahereh Mafi ist 26 Jahre alt. Sie wurde als jüngstes von fünf Kindern in einer Kleinstadt in Connecticut geboren und lebt mittlerweile in Orange County in Kalifornien. Nach ihrem Abschluss an einem kleinen College in Laguna Beach studierte Mafi, die acht verschiedene Sprachen spricht, ein Jahr in Spanien. Danach reiste sie quer durch die Welt und fing nebenbei an zu schreiben. Mit ihrem Debüt "Ich fürchte mich nicht" eroberte sie die amerikanische Romantasy-Gemeinde und Bloggerwelt im Sturm.

Kommentare:

  1. Hallu,

    schon wieder ich :)
    Bin wohl gerade echt irre in Kommentier Laune.
    Diese Reihe gehört zu meinen absoluten Lieblingen und es ist schön, dass sie dir auch gefallen hat.
    Ich empfehle sie echt an gefühlt jeden weiter, der auch nur ein bisschen an Büchern interessiert ist um dann im Nachhinein "Warner gehört mir!!!" zu schreien. Ja, dieser Charakter hat es mir ein bisschen zu sehr angetan.. Hehe :)

    Tolle Rezension, ich stöbere noch weiter und du hast definitiv eine neue Leserin

    Liebst,
    Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich freut deine Kommentierlaune sehr :D Freue mich immer über Kommentare :))

      Haha :D Warner ist aber auch wirklich toll! Da kann ich dich glatt verstehen ;)

      Das freut mich wirklich sehr ♥
      Liebe Grüße,
      Jana

      Löschen